Bluthochdruck: Symptome

Anzeichen für arterielle Hypertonie

Bluthochdruck ist häufig nicht zu spüren. Gerade das ist aber das Gefährliche daran, da er trotzdem die Gefäße und eventuell sogar bereits weitere Organe schädigt.

Bluthochdruck kann Jahre lang unbemerkt bleiben. Mögliche Beschwerden durch Bluthochdruck sind:

  • oder auch ein Druckgefühl im Kopf
  • Schwindel
  • Nasenbluten
  • Brustschmerzen
  • Kurzatmigkeit
  • Sehstörungen
  • Schlafstörungen
  • Angstgefühle

Diese Symptome können auch bereits Zeichen einer Organschädigung sein. Deshalb sollte jeder regelmäßig seinen Blutdruck messen oder messen lassen. Gerade bei Frauen, die sich in den Wechseljahren befinden, sollte bei auftretenden Symptomen immer auch der Blutdruck überprüft werden.

Therapie und Lebensstil-Änderung reduzieren das Risiko für Folgeerkrankungen

Ist der Bluthochdruck diagnostiziert, kann die Gefahr von Organschäden durch eine gut eingestellte Therapie und Lebensweise stark verringert werden.

Bei folgenden Symptomen sollte umgehend der Blutdruck gemessen und bei erhöhten Werten ein Arzt aufgesucht werden, da sie durch einen extremen Anstieg des Bluthochdrucks verursacht werden:

  • Sehstörungen
  • Schwindel
  • Bewusstseinsstörungen
  • starke Atemnot
  • Enge in der Brust

Zum Seitenanfang