Herstolpern begleitend von Blähungen, hat jemand einen Rat?

Kategorie: Herzberatung » Selbsthilfeforum - Herz und Kreislauf

03.08.2018 | 14:03 Uhr

Hallo,

Ich bin 29 Jahre alt 184 cm groß und habe mit 95 Kilo leichtes Übergewicht.
Ich habe seit einigen Jahren folgendes Problem:
Meine rechter Oberbauch fühlt sich oft aufgebläht an. Dies ist an sich nichts schlimmes jedoch kommt es häufig vor, dass ich, ausgehend von dieser Stelle, ein Zucken verspüre das sich anfühlt, als würde etwas kurz krampfen und sofort fängt mein Herz an zu stolpern. Meist kann ich danach spüren das sich in meinem Oberbauch Gase bewegen. Auch bei bestimmten Bewegungen z.B. beim Einkaufen nach links lehnen, beim Bücken zum Schuhe binden, beim Sport durch die Erschütterung etc. habe ich diese Symptome. Dies kann von einem einmaligen Aussetzer gefolgt von einem heftigeren schlag, bis hin zu einigen Sekunden rumpeln gehen. Einmal aufgetreten kann sich dies über mehrere Tage hinziehen und kann in diesem Zeitraum alle 10 Minuten auftreten.
Ich habe in diesem Zeitraum jedoch nie Schmerzen in irgendeiner Form. Ich war bereits beim Arzt und im Krankenhaus und habe jeweils ein EKG machen lassen - immer ohne Auffälligkeiten.
Auch Magen und Darmspiegelung habe ich hinter mir. Bei der Magenspiegelung wurde eine "kleine Hiatushernie" festgestellt die Darmspiegelung erbrachte keine Auffälligkeiten.
Da aus den Ergebnissen keine klare Diagnose erfolgte, habe ich mich selbst auf die Suche nach Antworten gemacht und bin auf den Begriff Roemheld-Syndrom gestoßen. Jedoch berichten Betroffene immer von begleitenden Schmerzen und einem Engegefühl, welches bei mir nicht auftritt - Nur das Stolpern und oftmals eben Bauchgeräusche. Schwindel empfinde ich dabei auch keinen. Als ich meinen Hausarzt nach dem Roemheld Syndrom fragte, sagte er salopp "kein sein", mehr aber auch nicht.
Dadurch das sich das ganze nun schon über mehrere Jahre hinzieht, wobei es auch mehrere Wochen ohne Beschwerden geben kann bin ich so ziemlich am Ende und mache mir bei jedem auftreten aufs neue große Sorgen. Kann das Ganze den auf Dauer gut gehen?
Ich würde mich über eine Rückmeldung in jeglicher Form sehr freuen, sei es eine Einschätzung ein Rat oder ähnliches.

Grüße Felix

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Community-Managerin
Beitrag melden
10.08.2018, 12:33 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Guten Tag Felix,

vielen Dank für Ihren Beitrag in unserem Selbsthilfeforum.

Manchmal kann es eine Weile dauern bis sich eines unserer Community-Mitglieder auf einen Beitrag hin meldet. Ich hoffe aber, Ihre Geduld wird belohnt und Sie werden den Austausch finden können den Sie suchen.

Gerne können Sie sich auch an unseren Expertenrat der Herzberatung wenden, vielleicht hat unser Expertenteam einen Tipp oder eine Idee die Ihnen weiterhelfen könnte.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Viele Grüße

Victoria Martini

Lifeline - Community-Managerin

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer oder unseren Experten

Zum Seitenanfang