Ein Herzinfarkt passiert im Inneren des Körpers. Wer die Vorboten erkennt, kann einen Herzinfarkt verhindern. Die Bildergalerie zeigt die äußeren Symptome einer akuten Herzkranzgefäßverengung (Angina Pectoris) und einer akuten Herzinfarkts. Tritt ein oder treten mehrere Symptome auf, sollte sofort ein Arzt verständigt werden. Im Akutfall Rettungsdienst rufen: Telefon 112.


Artikel aus dieser Rubrik
Nicht-invasive Herzdiagnostik: CT und MRT

Methoden der nicht-invasiven Herzdiagnostik werden angewandt, um verschiedene Herz- und Gefäßerkrankungen festzustellen mehr...

MRT trotz Herzschrittmacher

Herzschrittmacher sind Systeme, die bei Störungen des Herzens, häufig bei Herzrhythmusstörungen oder Herzschwäche, in den Körper... mehr...

Puls messen: Fehler vermeiden und den Ruhepuls richtig ermitteln

Wer seinen Ruhepuls messen möchte, braucht dafür weder technische Geräte noch großes Medizinwissen – zwei Finger und eine Uhr reichen: mehr...

Sehstörungen kündigen Schlaganfall an

Bei vorübergehender Erblindung sofort reagieren mehr...

Neuer Stress-Test klärt Herzinfarktrisiko

Medikamentös erzeugte Durchblutungsstörung warnt vor Herzinfarkt mehr...

Herzkatheter-Untersuchung

Die Herzkatheter-Untersuchung ist eine Untersuchung der Innenräume des Herzens und der Herzkranzgefäße. mehr...