Home » Diagnose
So untersucht der Arzt bei Beschwerden des Herz-Kreislaufsystems

Diagnose von Herz- und Gefäßkrankheiten

Bei der Diagnose von Erkrankungen des Herz-Kreislaufssystems kommen vielfältige Untersuchungsverfahren zum Einsatz. Was bedeuten Abkürzungen wie EKG, ICM oder MRT? Was genau passiert bei einer Herzkatheter-Untersuchung? herzberatung.de informiert Sie über die gängigsten Verfahren beim Arzt und in der Klinik.

  

Artikel aus dieser Rubrik
Neuer Stress-Test klärt Herzinfarktrisiko

Medikamentös erzeugte Durchblutungsstörung warnt vor Herzinfarkt mehr...

Blutgerinnungszeit

Bei einer Gerinnungsuntersuchung misst der Arzt die Zeit, bis kein Blut mehr aus einer kleinen Einstichstelle tritt mehr...

Der Puls-Code: Was ein unregelmäßiges Pumpen verrät

Welche Signale des Herzens sind über den Puls erkennbar und was bedeuten sie? Hier erfahren Sie es! mehr...

ICM: Implantierbarer Herzmonitor

Ein implantierbarer Herzmonitor kann unregelmäßig auftretende Störungen der Herztätigkeit dokumentieren mehr...

Puls messen: Fehler vermeiden und den Ruhepuls richtig ermitteln

Wer seinen Ruhepuls messen möchte, braucht dafür weder technische Geräte noch großes Medizinwissen – zwei Finger und eine Uhr reichen: mehr...

Nicht-invasive Herzdiagnostik: CT und MRT

Methoden der nicht-invasiven Herzdiagnostik werden angewandt, um verschiedene Herz- und Gefäßerkrankungen festzustellen mehr...