Christina_I12
Archiv Expertenräte... » Herz | Expertenfrage
22.10.2008 | 13:43 Uhr | Von Christina_I12

Brennen im Brustkorb

Ich, 22 Jahre alt und weiblich, nehme seit gut 1 1/2 Jahren Betablocker, da ich zu hohen Blutdruck habe. Im Juli letzten Jahres hatte ich ein Kathetrablation am Herzen, da ich das sogenannte AV-Knoten Syndrom hatte. Seitdem habe ich immer wieder mal ein leichtets Herzstolpern. Ist das normal? Zwei wochen nach der Ablation habe ich eine Lungenembolie bekommen, wo die Ursache ungeklärt war. Es wurden beim damaligen CT und der Szinthigraphie auch noch Rückstände einer alten Embolie gefunden. Ich wurde auf Falithrom eingestellt, was ich bis Mai diesen Jahres nehmen musste. Jetzt meine eigentliche Frage, seit 2 Tagen habe ich schmerzen in der linken Seite neben der brust, eher Richtung der Rippen. Es handelt sich um einen stechenden Schmerz, der hauptsächlich bei Anstrengung auftritt. Außerdem habe ich seit einem Tag ein Brennen im Brustkorb, ebenfalls im oberen Bereich des Rückens. Kann das wieder ein Zeichen einer Embolie sein oder kann dies auch von Rückenproblemen kommen? Im letzten Jahr, als ich die Embolie hatte, hatte ich kaum Symptome, auch der D-Dimer war normal. Ich hatte lediglich ein leichtes Brennen und leichte seitliche Schmerzen, hinzu kam auch noch Luftnot.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Dr._Kai_Magnusson
Beitrag melden
22.10.2008, 14:09 Uhr
Antwort von Dr._Kai_Magnusson
Hallo Christina,
bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt. In aller Regel handelt es sich bei den beschriebenen Symptomen um eine Rückenproblematik, aber bei der genannten Vorgeschichte ist auch eine erneute Lungenembolie nicht ganz ausgeschlossen.
Lieben Gruß
km
Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer oder unseren Experten